Veranstaltungen der DFG Jena e.V
2018 



Freitag, 26. Januar, 19.30 Uhr

 

Institut für Interkulturelle Kommunikation, Grietgasse 11, Jena

 

Jean-Paul Didierlaurent

 

„Die Sehnsucht des Vorlesers“ („Le Liseur du 6 Heures 27“)

Buchlesung mit Vorstandsmitglied Volker Siegmund

Guylain Vignolle arbeitet in einer Fabrik, in der ausgediente Bücher eingestampft werden. Diese Arbeit, die ihm jeden Tag das Herz zerreißt, führt zu seinem außergewöhnlichen Hobby, morgens in der Metro gerettete Buchseiten vorzulesen. Eines Tages findet er unter seinem Sitz einen USB-Stick, auf dem er etwas gänzlich Unerwartetes entdeckt…  - Ein tolles Buch – „zum Heulen schön“!

V
olker Siegmund hat ausgewählte Passagen vorgelesen und uns an seinem Lesevergnügen teilhaben lassen.


 Mittwoch, 10. Januar, 19.30 Uhr

Institut für Interkulturelle Kommunikation, Grietgasse 11, Jena

Im Tal der Könige - Schlösser und Parks an der Loire 

Vortrag in Bild und Ton von Herrn Dr. Thomas Frantzke

Unsere Präsidentin eröffnete die Veranstaltung und war erfreut über das große Interesse.

  

Nachdem Herr Dr. Frantzke vorgestellt wurde, gab er eine kurze Information zu seiner Person.

Er lebt in Leipzig und ist seit 2004 freiberuflich als Kulturdienstleister für die Themen Geschichte, Kunstgeschichte und Literatur an Volkshochschulen in Leipzig, Jena und Gera sowie anderen Bildungseinrichtungen tätig. An Frankreich ist er sehr interessiert und hat schon viele Reisen unternommen. Die Erkenntnisse und eingehende Recherchen nutzt er für seine Vorträge, für uns beginnt er mit interessanten Details zu ausgewählten Schlössern an der Loire wie Schloss Amboise oder Schloss Chambord.

Die Loire gilt als der letzte ungebändigte Strom Europas. An ihren Ufern kann man eine Fülle an Zeugnissen der Architektur zwischen Gotik und Barock erleben, wie es so nirgendwo sonst zu sehen ist. "Spielwiese der Könige" wird das Tal der Loire zwischen Orléans und Angers genannt. Die großartigen Schloss- und Parkanlagen u.a. von Chambord, Cheverny, Amboise/ Clos Lucé und Valençay entstanden im Auftrag der königlichen Familie, ihrer Minister oder hochrangiger Adliger. Hier wurde von der Rettung Frankreichs durch Jeanne d'Arc bis zur Ära Napoleons französische Geschichte geschrieben. Persönlichkeiten wie Franz I., Leonardo da Vinci, Ludwig XIV., Katharina de Medici oder Talleyrand sind untrennbar mit dieser Region verbunden.

Die interessante Darstellung der Geschichte, verbunden mit Bildern der Schlösser war für die Anwesenden ein Anreiz, diese auch selbst einmal anzuschauen.