Veranstaltungen der DFG Jena e.V.
2010


Sonnabend, 26. Juni 2010,
11.00 Uhr

Am Friedensberg ( Ende Forstweg), Treffpunkt am Denkmal

Pique-nique

In diesem Jahr findet unsere Veranstaltung  PIQUE-NIQUE – in Jena am Friedensberg – statt.

In ungezwungener Atmosphäre wollen wir uns zusammenfinden, wieder einmal mit der bewährten Art der Beteiligung:

Jeder bringt eine normale Menge an Essen und Trinken mit (die er selbst verzehren würde) und bereichert damit einen großen Tisch. Nunmehr ißt und trinkt Jeder vom Tisch das, was er im Angebot des Anderen gut findet – für jeden Esser ist etwas dabei, man wird satt und es sind keine gesonderten Aufwände nötig ...

... und wie man sieht, mit reger Beteiligung.

Pique-Nique auf dem Friedensberg

ZurückZurück Zur Übersicht
Zur Übersicht
WeiterWeiter

Zurück

Zurück
1 / 4
dsc05989.jpg
Weiter

Weiter

Essen und zu Trinken gab es ausreichend und bei herrlichem Wetter konnten wir den schönen Blick über Jena genießen!


Originalbilder:     Lupe 

 




Donnerstag, 20. Mai 2010,
17.30 Uhr
Albert Schweizer Begegnungsstätte

Albert-Schweitzer-Begegnungsstätte   Kegelplatz 4, 99423 Weimar

Besuch des Albert-Schweitzer-Museums in Weimar mit Führung.

 

Nach einem sehr informativen Einführungsvortrag von Frau Meister
begann der Rundgang, natürlich mit Bildern aus Lambarene.

Der Stammbaum von Albert Schweitzer ist sehr interessant,
Wir erfuhren, daß er mit Jean Paul Sartre gemeinsame Wurzeln hat..

(Klick auf die Bilder vergrößert)

                                                .


   Neben seinem Arbeitstisch (die Originalbrille) 

                                         werden noch viele seiner Aussprüche gezeigt.

 

 

Die Collage der jungen Leute zur geschichtlichen Darstellung bereichert die Ausstellung.
Insgesamt ist es dem Albert-Schweitzer-Komitee e.V. mit dieser Ausstellung hervorragend gelungen,
das Leben und den Geist Albert Schweitzers einprägsam darzustellen.

 



Dienstag, 4. Mai 2010
20.00 Uhr

Gewölbe des Hauses auf der Mauer, Zugang vom „Faulloch“, Johannisstraße

Käse-Wein-Abend

mit dem Gastronomen-Ehepaar Heidlberger aus dem Gasthaus „Heidlberger Gastlichkeit“  in Reichenbach.
Sie stellen sechs Käsesorten und drei dazu passende Weinsorten Frankreichs vor. Hierzu reichen wir Baguette und Mineralwasser.

und so schön war dieser Abend...

Heidlberger Gastlichkeit

Zurück Zur Übersicht Weiter

p5040270.jpg
p5040263.jpg
p5040268.jpg
p5040264.jpg
p5040272.jpg
p5040265.jpg
p5040273.jpg
p5040274.jpg
p5040266.jpg
p5040267.jpg

... mit Dank an Familie Heidlberger.


             Freitag, 30. April 2010
       17 Uhr

Sportplatz „Rote Erde“ am Rande von Lobeda-Altstadt,
zu erreichen über die Theobald-Renner-Straße in Lobeda-West

Pétanque


Auftakt des Pétanque-Jahres.
 (Doublette, Triplette, „Tri-Doublette“ (spezielle Adaption – erfunden von von Fam. Prof. Dr. Dahse)).

Selbstverständlich fehlen zu dieser französisch-traditionellen Sportartausübung nicht der Wein, Käse und Baguette ...

 

...und Spaß hat es gemacht !!!

Petanque

Zurück Zur Übersicht Weiter

p4300244.jpg p4300251.jpg p4300248.jpg p4300246.jpg p4300249.jpg

p4300254.jpg p4300247.jpg p4300250.jpg



Montag, 12. April 2010

19.00 Uhr

Institut für Interkulturelle Kommunikation, Grietgasse 11

Mitgliederversammlung

Rechenschaftsbericht des Präsidenten, Ehrung der Jubilare

 


 

Mittwoch, 24. März 2010
20.00 Uhr

 


Mittwoch,
24. März 2010

ELSASS


20.00 Uhr     Kurz- und Kleinkunstbühne Jena, Teutonengasse 3


                      Der preisgekrönte Chansonnier Robert Frank Jacobi
                      erzählt auf französisch, deutsch und elsässisch
                      Geschichten aus derRegion und zur deutsch-
                      französischen Freundschaft.


                     

 


 

Montag, 22. März 2010
19.30 Uhr

 

 

 


19.30 Uhr    Volkshaus Jena, Raum 10/11, Carl-Zeiss-Platz 15
                                                                               (Turmeingang)
                       
Frau Dr. Militz liest:

 

                       Gustave Flaubert:„Madame Bovary" - ein Leben in der
                       Provinz zwischen  romantischem Traum und
 
                      prosaischer Wirklichkeit.


Montag,

22. März 2010
 

NORMANDIE


 

Samstag, 20. März 2010
17.00 Uhr

 

 

                
Samstag,
20. März 2010

LOIRE


17.00 Uhr    Haus auf der Mauer, Gewölbe, Johannisplatz 26, Jena


                      Die Märchenerzählerin Monika Prehn aus München

                      Entführt Kinder und Erwachsene in das Reich der
                      Märchen, z.B. von Dornröschen, entstanden im
                      Schloss Usse an der Loire.


                        

 

 


    Die Veranstaltung im Gewölbe, Haus auf der Mauer fand großen Anklang bei den Besuchern, groß und klein.
 

 Die Veranstaltung im Gewölbe fand großen anklang.    Das Märchenschloß   Frau Prehn, die Erzählerin und Frau Schneider.




 

Mittwoch, 17. März 2010
20.00 Uhr

 

 

 


20.00 Uhr    Kurz- und Kleinkunstbühne Jena, Teutonengasse 3


                    
                     Der bretonische Musiker Myrdhin erfreut die Besucher
                     mit Gesang und Harfeklängen aus seiner Heimat.

             


Mittwoch,
17. März 2010

BRETAGNE

                                                         
Myrdhin, der sympathische bretonische Barde, war schon einmal  in Jena zu Gast. In diesem Jahr ist er in der
Kurz- und Kleinkunstbühne aufgetreten mit seinem neuen Programm, in dem er seine Zuhörer auf eine musikalische Weltreise über jene Inseln entführt, auf denen er während seiner über 35-jährigen Musikerlaufbahn gastierte. Ausgehend von der keltischen Inselwelt der Bretagne, Irlands und Schottlands erstreckt sich seine Route über die Inseln Kanadas, über Martinique, Guadeloupe, Réunion und Java bis in den fernen Osten nach Japan und bietet auf diesem Wege jede Menge musikalische Farben

Myrdhin ist der bretonische Name für Merlin, dem Zauberer aus der Artus-Sage. Hinter diesem Künstlernamen verbirgt sich einer der wichtigsten Vertreter der Renaissance der keltischen Harfe in der Bretagne. Als Preisträger internationaler Wettbewerbe in Irland, Schottland und Frankreich ist er gleichzeitig Gründer und künstlerischer Leiter des Internationalen Festivals der keltischen Harfe in Dinan/Bretagne. Seit 1976 macht Myrdhin Konzertreisen durch die Welt. Obwohl er stark in seiner Kultur verwurzelt ist, liebt er auch musikalische Experimente und die übergreifende Arbeit verschiedener Künste bei Film- und Theatermusiken unter Verwendung traditioneller Instrumente aus aller Welt.

http://ilmenau.otz.de

 

 

 

 


 

Dienstag, 16. März 2010
19.00 Uhr

 


Dienstag,
16. M
ärz 2010


 

 ELSASS

 


19.00 Uhr     Haus auf der Mauer, Saal, Johannisplatz 26, Jena
                     

                      Eröffnung der VII. Jenaer Französischen Tage

                      durch Pierre Müller, Präsident der Deutsch-
                      Französischen Gesellschaft Jena e. V.

19.30 Uhr     Vortrag von Prof. Dr. Klaus Malettke

                      „Die Elsass-Regelungen von 1648 und ihre Bedeutung für
                      die deutsch-französischen Beziehungen"


 

Dienstag, 9. Februar 2010

19.30 Uhr 

Institut für Interkulturelle Kommunikation, Grietgasse 11

Filmabend:    Das große Manöver

Der Leutnant Armand de la Verne ist sehr flatterhaft bei seinen zahlreichen Flirts. ... und das Los bestimmt,
wessen Gunst er aufgrund einer Wette noch vor dem Abmarsch zum großen Manöver gewinnen soll ...

Hommage an Gérard Philipe, der 1959 bereits im Alter von 37 Jahren verstorben ist. Er hatte im vergangenen Jahr (2009) seinen 50. Todestag. Obwohl so früh verstorben, zählte er zu den berühmtesten Schauspielern Frankreichs. Einige seiner Filme wurden ein großer Erfolg,z. B. "Die Kartause von Parma", "Rot und Schwarz", "Der Reigen", "Montparnasse 19". Bekannt wurde er durch den parodistischen Abenteuerfilm "Fanfan, der Husar". Neben seiner Film- und Theaterarbeit engagierte er sich auch politisch, er war über mehrere Jahre der Präsident der französischen Schauspielergewerkschaft.


www.DFG-Jena.de
DFG Jena e.V.
vorstand@dfg-jena.de
Kontakt